Die Theatermacher Gundelfingen
Die Gruppe

Die Gruppe

Theater spielen wird von den Mitgliedern der Theatergruppe als Hobby neben ihrer Berufstätigkeit betrieben. Manchmal ist es schwer, direkt von der Arbeit kommend umzuschalten und in eine andere Rolle zu schlüpfen. Um dies zu erleichtern, wird der Probe meistens eine Übungsphase vorgeschaltet, in der wir uns durch Körper-, Atem- und Stimmübungen auflockern und für die Arbeit an der Rolle vorbereiten.

In den letzten Jahren haben die meisten der Gruppenmitglieder an Weiterbildungsseminaren unter Leitung von Theaterprofis teilgenommen. Dies hat zu einer Qualitätssteigerung geführt.

Zu einer guten Produktion gehört jedoch mehr als ein gelungenes Spiel der Bühnendarsteller. Das ganze Drumherum ist ebenso wichtig: das Bühnenbild, die Technik mit Beleuchtung, Musik und Geräuschen, die Requisiten, die Maske, die Kostüme und nicht zu vergessen eine zuverlässige Souffleuse. Für Werbung und Öffentlichkeitsarbeit (Programme, Plakate, Handzettel, Zeitungsanzeigen, Internettauftritt etc.) muss ein genauer Projektplan erstellt werden, damit bei der Premiere vor einem vollen Haus ein bestmögliches Arbeitsergebnis abgeliefert werden kann. Es gibt viel zu tun, und die gesamte Truppe auf und hinter der Bühne ist voll gefordert. Der Lohn ist die Anerkennung und der Applaus des Publikums.

Die Akteure sowohl auf der Bühne wie auch hinter der Bühne sind in ihrer jeweiligen Aufgabe gleichgewichtig. Bei uns wird das Wort „Hauptrolle“ vermieden. Gerade die kleineren Rollen bringen oft die Würze. Und die größeren Rollen brauchen die Kleineren, um Spannung halten zu können. Schauspiel ist Ensemblearbeit. Einen Anspruch, nur Darsteller zu sein, gibt es nicht.